Barfusslaufen

So wie das Taulaufen wird auch das Barfusslaufen auf Naturboden sehr empfohlen. Vor allem macht es Kindern grossen Spass. Die Füsse werden durch die freie Belüftung und die intensive Arbeit der Fussmuskeln und Gelenke besser durchblutet. Die Haut der Fusssohle ist reichlich mit Schweissdrüsen besetzt und daher an der Ausscheidung von Stoffwechselgiften stark beteiligt. In Schuhen ist diese Ausscheidungsfunktion eingeschränkt. Hier bringt das Barfusslaufen den wohltuenden Ausgleich.

Nicht empfohlen wird das Barfusslaufen auf hartem Betonboden oder Asphaltstrassen.

Aus dem Buch Praktische Kneippanwendungen von Resi Meier