Die heisse Auflage

In der Kneipp-Hydrotherapie wird anstelle des warmen und heissen Wickels, der sich schnell abkühlt und daher oft erneuert werden muss, die heisse Auflage bevorzugt.

Dampfkompresse, Heublumensack, Kartoffelsack, Lehm und andere Wärmeträger gehören zu den heissen Auflagen.

Die heisse Auflage ist überall dort angezeigt, wo bei zu geringer Naturwärme eine Funktionsstörung der Organe vorliegt: Verspannungen, Krämpfe, Koliken, ungenügende Durchblutung der Verdauungsorgane, Drüsenschwäche, chronische Katarrhe, Ischias, Hexenschuss, Muskelschmerzen, chronisches Rheuma, Gicht.

Technik
Sie wird so heiss wie verträglich aufgelegt. Liegedauer bis zur Abkühlung. Auflagen Heublumen, Kartoffeln, Lehm (heiss anrühren), Dampfkompresse mit Kräuterabsud oder Zitronensaftzusatz.

Wirkung
Krampflösend, beruhigend, schmerzlindernd, reinigend, durchblutungs- und heilungsfördernd.

Zu empfehlen bei
– Verspannungen, Krämpfen, Koliken im Magen-Darm-Bereich
– chronischen Beschwerden des Leber-Gallen-Systems
– chronischen Nieren- und Blasenerkrankungen
– Entzündungen der weiblichen Unterleibsorgane – chronischem Rheuma, Gicht, Ischias, Hexenschuss, Muskelschmerzen
– chronischen Katarrhen und fieberloser Bronchitis

Nicht bei unklaren Bauchbeschwerden.

Aus dem Buch Praktische Kneippanwendungen von Resi Meier