Der Kopf- und Gesichtsdampf

Wirkung
Hauttätigkeit anregend und reinigend, schweisstreibend, auflösen und ausleiten von Stoffwechselschlacken und Krankheitserregern, schleimlösend, sekretionsfördernd, entzündungshemmend, krampflösend und schmerzlindernd bei verschiedenen Erkältungskrankheiten.

Zu empfehlen bei
– Erkältungskrankheiten
– trockenen Schleimhäuten, Schnupfen, Husten, Heiserkeit
– Rachen- und Bronchialkatarrh
– Nasennebenhöhlenerkrankung
– leichten Ohrenschmerzen
– Akne, Schönheitspflege

Wird der Kopfdampf bei einem Kind durchgeführt, muss die Mutter oder eine andere Person den Kopfdampf mitmachen. Allein kann das Kind Angst bekommen. Dazu besteht Verbrennungsgefahr.

Technik beim Kopfdampf
Kopf über den dampfenden Topf beugen und mit Leintuch und Wolldecke oder Badetuch abdecken. Die heissen Dämpfe durch Nase und Mund einatmen. Dabei soll möglichst kein Dampf entweichen.

Kopfdampf

Illustrationen Rolf Stickel

Der Gesichtsdampf wird auch erfolgreich angewendet als natürliches Schönheitsmittel.
Vorsicht bei starkem Blutandrang zum Kopf, allgemeiner Schwäche, Augenleiden und fortgeschrittener Arterienverkalkung.

Kopfdampf1

Illustrationen Rolf Stickel

Aus dem Buch Praktische Kneippanwendungen von Resi Meier