Luftbad

Daueraufenthalt in ungelüfteten, warmen Räumen führt zu Verweichlichung, Wärmestauungen im Körper, Kopfschmerzen, Übelkeit und Störungen im Kreislauf. Das Luftbad ist ein wichtiges und einfaches Mittel, Hautfunktionen zu stärken. Beim Luftbad werden der ganze Körper oder einzelne Körperteile unbekleidet der Luft ausgesetzt. Die Wärmeabgabe durch das Luftbad wirkt entlastend auf den Kreislauf. Besonders kreislauffördernd wirkt eine gleichzeitig durchgeführte Gymnastik- und Atemübung oder das Trockenbürsten.

Dauer
Das Luftbad ist, je nach Lufttemperatur und Luftzirkulation, zeitlich zu Luftbad bemessen und zu beenden, bevor ein Frösteln auftritt. Die ideale Temperatur liegt zwischen 4 bis 18 Grad. Anschliessend ankleiden und für Wiedererwärmung sorgen.

Wirkung
Belebend, nervenberuhigend, entspannend, schlaffördernd, hautpflegend, appetit- und stoffwechselanregend.

Zu empfehlen bei
– allgemeiner Abwehrschwäche, Blutarmut
– chronischen Hautleiden, Rachitis, Tuberkulose

Luftbad

Illustrationen Rolf Stickel

Aus dem Buch Praktische Kneippanwendungen von Resi Meier