Das warme Armbad

Es lindert Verkrampfungen an Herz, Lunge und Bewegungsapparat und wird angewendet, wenn eine krampflösende Beruhigung erwünscht ist.

Technik
Bequeme, möglichst aufrechte Sitzhaltung, dazu Armbad auf niederen (Salon-) Tisch oder auf das in der Höhe verstellbare Bügelbrett stellen. Das warme Armbad reicht bis Mitte der Oberarme. Kräuterzusätze verstärken seine Wirkung.

Armbad

Illustrationen Rolf Stickel

Temperatur und Dauer
36–38 Grad, Arme im Bad leicht bewegen. 5–10 Minuten.

Danach
Arme kurz kalt abgiessen oder abwaschen. Wasser abstreifen, nicht abtrocknen, sich anziehen und bewegen oder ins Bett.

Wirkung
Wärmezuführend, beruhigend, krampflösend.

Zu empfehlen bei
– nervöser Herztätigkeit
– Bronchitis
– chronischen Gelenkveränderungen
– Ekzemen (mit Kamillenzusatz)
– Gelenkveränderungen und verknöchernder Gicht hat das auf 30 Minuten verlängerte warme Armbad eine wohltuende Wirkung

Aus dem Buch Praktische Kneippanwendungen von Resi Meier