Himbeercreme – Auch Hirnarbeit verbraucht Kalorien…

„Wo steckst du denn?“ Nicole ist erleichtert, als sie ihre Mutter endlich telefonisch erreicht. „Schön von dir zu hören. Tut mir leid, ich hab das Telefon nicht gehört. Ich war wohl tief in meine Hausaufgaben versunken“.
„Wie gefällt dir die Schule, ist es das, was du dir vorgestellt hast?“, will Nicole von ihrer Mutter wissen. „Ja es macht mir richtig Spass. Nur war ich diese Woche noch nie walken und auch mit der Hausarbeit bin ich in Verzug. Ich muss mich noch ein wenig besser organisieren. Die Hausaufgaben sind nicht zu unterschätzen“, erzählt Gerda ihrer Tochter.

„Übrigens verbraucht man auch bei der Kopfarbeit viele Kalorien. Wenn ich denke, was wir hier in unserer Studenten-WG so alles an Süssigkeiten vertilgen vor den Prüfungen…richtig erschreckend! Und auf der Waage schlägt sich das dann zum Glück nicht nieder. Der “Gluscht“ auf etwas Süsses ist einfach so gross, wenn man lange an einer Arbeit sitzt. Besser man gibt dem Gefühl nach und befriedigt es, bevor es zu gross wird und in einer Fressattacke endet“, erklärt Nicole.
„Ich habe heute Abend meine Studienkolleginnen auf Besuch und möchte noch etwas Süsses auftischen. Wie bereitet man diese luftige Himbeercreme zu, die ich letztes Mal zu Hause genossen habe, das war doch so ein einfaches Rezept?“ will Nicole wissen.
„Also besonders luftig ist diese Crème allerdings nicht“, lacht Gerda. „Aber ihr werdet die Energie dieser Kalorienbombe ja beim Studieren wieder umsetzen“. „Das habe ich jetzt gleich mitbekommen“. Luca hat das Telefongespräch seiner Mutter mitgehört. „Ich brauche jetzt unbedingt eine Tafel Schokolade, ich habe gerade eine Stunde gelernt!“. „Dir entgeht auch gar nichts“, lacht Gerda. „Willst du nicht lieber das einfache Rezept der Himbeercreme ausprobieren? Dann haben wir beide etwas davon“, meint Gerda. Gute Idee, so kann ich üben und am nächsten Freitag Papi und Anja mit der Creme überraschen, wenn du in der Schule bist“, freut sich Luca.

Himbeercreme (für ca. 6-8 Personen)

Zutaten:
500g Himbeeren
500g Mascarpone
50g Zucker
180g Vollrahm

Die Himbeeren werden püriert. In einer grossen Schüssel vermengt man mit dem Mixer das Himbeerpüree mit dem Mascarpone zu einer Creme. Der Zucker und der steifgeschlagene Rahm werden der Creme beigefügt. Besonders schön sieht es aus, wenn man die Himbeercreme mit frischen Himbeeren garniert.