Vergessene Hausmittel erleben ein Comeback

Einheimische Kräuter und Heilpflanzen bilden die Grundlage einer Vielfalt an Hausmitteln, die unser Wohlbefindena11152562_photo_jpg_l_clipdealer-desteigern und kleinere Beschwerden lindern. Doch nicht nur Unpässlichkeiten werden so gelindert, Hausmittel sind geniale Helfer im Alltag, einfach herzustellen und über Generationen hinweg erprobt: Zum Kochen, Putzen und Staunen.

Grippe und Erkältung – und viele andere Tipps!

Halsweh
Mit Salbeitee gurgeln Mit warmem Salzwasser gurgeln Kartoffelwickel (siehe nachstehend)

Husten
Hustensirup aus Zwiebel und Honig (Zwiebel vierteln, in ein Glas geben, drei Esslöffel Honig darauf verteilen, ziehen lassen, den entstandenen Sirup aus dem Glas löffeln; ist entzündungshemmend. Hustensirup aus Knoblauchsaft (zwei feingehackte Knoblauchzehen, drei Esslöffel Kandiszucker mit etwas Wasser aufkochen, auskühlen lassen, löffelweise einnehmen. Hilft beim Abhusten.

Kopfschmerzen
Schläfen massieren bei Spannungskopfweh
Das kalte Armbad (kneippscher Espresso)

Durchfall
Getrocknete Heidelbeeren (ideal auch für Kinder)

Bronchitis/Halsweh
Gekochte Kartoffeln zerdrücken, heiss in ein Flanell-, Leinen- oder weiches Küchentuch wickeln, vorsichtig auf die Brust legen, die Auflage liegen lassen, bis der Wickel ausgekühlt ist. Lindert Schmerzen und Entzündung.

Fieber
Fieber langsam senken mit: Kalte Essigsocken (2/3 Wasser und 1/3 Essig) Milde Oberkörperwaschung (nur Wasser, evtl. mit einem Schuss Essig) eignet sich vor allem auch für Kleinkinder und Schwerkranke. Bestens bekannt sind die nassen Socken oder der Wadenwickel, die ebenfalls in Serien angewendet werden können. Bei hohem Fieber wird für alle fiebersenkenden Anwendungen leicht temperiertes Wasser verwendet.

Bindehautentzündung
Kalte Kompresse (Tuch/Waschlappen ins kalte Wasser tauchen, einige Minuten auf die geschlossenen Augen legen)

Mundgeruch bei Unwohlsein
Frische Peterli gründlich kauen

Vorbeugen (Immunsystem stärken)
Täglich kalte Knie- und Unterschenkelgüsse Regelmässig kalte Armbäder Saunagänge Morgendliches Tau- und (im Winter) Schneelaufen

Einschlafprobleme
Knieguss (mit dem rechten Bein beginnen, den gebundenen Wasserstrahl von der Aussenseite des Fusses, über die Wade, Kniekehle und Innenseite des Unterschenkels zum Fuss zurückführen. Lavendelkissen (frische Lavendelblüten in ein Säcklein geben und ins Bett legen, beruhigend, krampflösend)

Rückenschmerzen
Meerrettichauflage (zwei kleine Wurzeln raspeln, 1 Zentimeter dick auf ein Tuch auftragen und auf die betroffene Stelle legen, mit einem zweiten Tuch fixieren. Meerrettich ist durchblutungsfördernd und schmerzstillend.

Erkältung
Heublumenauflage: Baumwoll- oder Leinensack mit getrocknetem Heu füllen. Vor dem Auflegen ca. 10 Minuten erhitzen (Dampfkochtopf), nach dem Ausdrücken auf die schmerzende Stelle legen. Beruhigt, entspannt, steigert die Durchblutung, schmerzlindernd. Ideal bei Erkältung, Grippe, Krämpfen, Rheuma und chronischem Hautleiden.

So genial! Gewusst wie!

Heisses Kartoffelwassera34459454_photo_jpg_l_clipdealer-de
Wussten Sie, dass heisses Kartoffelwasser, das man in den Abfluss schüttet, den Abfluss sehr umweltfreundlich und effektiv reinigt?

Die Kartoffelstärke macht‘s
Durchsichtige Vasen mit engem Hals reinigt man mühelos, indem man klein gewürfelte, rohe Kartoffelschalen und Wasser hineingibt, einwirken lassen, kräftig schütteln und mit klarem Wasser nachspülen.

Eisweiss-Kleber
Saughaken, die auf den Badezimmerplättli nicht halten wollen. Einfach mit etwas Eiweiss bestreichen –nun halten sie eine Ewigkeit! Essigkleber Wer rasch eine Reparatur machen will, aber keinen Kleber hat, nimmt etwas Gelatine, rührt ein paar Tropfen Essig dazu: Fertig ist der Kleber für Holz, Glas oder Porzellan.

Vielseitige Zitrone
Füllen Sie Wasser und ein paar Spritzer Zitronensaft in eine Sprühflasche – fertig ist der preiswerte Raumspray. Apropos Zitrone Geben Sie einen Zitronenschnitz in den Besteckkorb der Spülmaschine. Sie ersparen sich den Klarspüler, zudem verschwindet der Spülmaschinengeruch.

Brillenreiniger aus der Küche
Ein Tropfen Essig oder Wodka auf die Brillengläser geben, gut polieren und weg sind die Schlieren.

Verklemmte Gläser
Gestapelte Gläser, die klemmen, bekommt man gut und bruchsicher auseinander, indem man das untere Glas in heisses Wasser stellt und das obere mit kaltem Wasser füllt.

Silberfischli ade!
Ein Schälchen Lavendelöl, im Bad oder anderen Räumen aufgestellt, verhindert Silberfische.

Zwiebel-Fensterreiniger
Stark verschmutzte Fenster zuerst mit einer frisch aufgeschnittenen Zwiebel einreiben. Dann wie gewohnt die Fenster reinigen. Das Ergebnis ist verblüffend.

Frische Schnittblumen
Schnittblumen bleiben länger frisch, wenn man zwei Esslöffel Apfelessig und zwei Esslöffel Zucker ins Wasser gibt.

Geniale Küchenhelfer

Küchenkräuter zum Leben erwecken
Halb vertrocknete Kräuter werden wieder frisch und knackig, wenn man sie in Zuckerwasser stellt.

Trockene Guezli
Ältere Guezli und trockenes Gebäck werden wieder frisch und knusprig fein, indem man sie in einen geschlossenen Behälter füllt und diesen kurz in ein heisses Wasserbad gibt.

Knusprige Kartoffeln
Bratkartoffeln werden knuspriger, wenn man sie vorher mit etwas Mehl bestäubt.

Zuviel Salz in der Suppe
Einfach eine Kartoffel schälen und mitkochen. Sie saugt das Salz auf und kann vor dem Servieren problemlos wieder entfernt werden.

Haltbarer Schlagrahm
Schlagrahm bleibt länger steif, wenn man statt normalem Zucker Puderzucker beimengt.

Intensiver Blumenkohl
Blumenkohl wird geschmacksintensiver, wenn man ein paar grüne Blätter mitkocht.

Beliebte Klassiker
Motten ade! Kleine Stoffsäckli mit getrockneten Orangenschalen oder Lavendel füllen und in die Kleiderschublade oder den Schrank legen.

Entkalken
Genauso wirksam wie industrielle Produkte: Pfannen, Wasserkocher oder Wasserhähne in Essigwasser (drei Viertel Wasser, ein Viertel Essig) einlegen, über Nacht einwirken lassen. Bei hartnäckigem Kalk in 100% Essig einlegen. Orangen einfach schälen Orangen, die sich schlecht schälen lassen, kurz in heisses Wasser legen – voilà!

Alleskönner «Essig»
Schreibt der Filzstift nicht mehr, die Spitze rund 5 Minuten in Essig legen.

Wirksame Feueranzünder
Getrocknete Orangen- und Zitronenschalen eignen sich ausgezeichnet als Feueranzünder!

Frisches Brot
Geschnittenes Brot bleibt länger frisch, wenn man es zusammen mit einem Apfelschnitz verpackt.

Pflanzendünger
Kaffeesatz ist ein guter Dünger für Balkon- und Gartenpflanzen.

Salz hilft
Salz ist eines der vielseitigsten und faszinierendsten Mittel, die wir in der Naturheilkunde haben. Es findet sich in jeder Küche und kostet fast nichts: Kochsalz als Heilmittel ist bei unzähligen Beschwerden einsetzbar, hilft aber auch bei Beauty-Problemen.

Was tun bei Halsweh?
Einen Teelöffel Salz in 2,5 Deziliter Wasser einrühren, mit der Lösung gurgeln – nicht schlucken! Fünf bis sechs Mal pro Tag wiederholen, bis Sie gesund sind.

Heilmittel gegen Pickel
Einen Teelöffel Salz mit ein bis zwei Teelöffeln Wasser mischen, mit einem Wattepad auf das gereinigte Gesicht auftragen. Trocknen lassen, abwaschen und anschliessend sofort die Haut eincremen. Die Haut spannt, das muss aber so sein.

Spülung gegen verstopfte Nase
Ideal für Säuglinge und Kleinkinder, wirkt auch bei Erwachsenen. Einen gehäuften Teelöffel Salz in einem Deziliter lauwarmem Wasser auflösen (Jugendliche/Erwachsene). Bei Babys und Kleinkindern kommt folgende Mischung zur Anwendung: ¼ Liter abgekochtes Wasser mit einem gestrichenen Teelöffel Kochsalz verrühren, abkühlen lassen. Glas randvoll füllen und das Salzwasser hochziehen und wieder ausschnäuzen, Bei Kindern mit einer Pipette in die Nase träufeln oder ein Tüchlein befeuchten und die feuchte Spitze ins eine Nasenloch schieben, tief einziehen. Diese Prozedur lässt sich beliebig oft wiederholen.