Arthritis

Akute Gelenkentzündung
Die akuten Beschwerden behandeln Sie am besten mit einer lauwarmen Auflage mit Heublumen oder Lehm oder mit der zimmerwarmen Kohl- oder Quarkauflage. Anschliessend mit kühlender Kräutersalbe einreiben.

 

Kur mit Entwässerungstee oder Frischpflanzensaft von Goldrute, Brennessel, Birke, Zinnkraut, Hauhechel, Karde, Quecke, Schlehenblättern und -blüten oder Maisgriffel. Sie können mehrere Pflanzen gemischt oder einzeln verwenden und nach Belieben wechseln.

Basenreiche, salz- und fleischarme Kneippkost (siehe Übersäuerung), Sesamprodukte in den Speiseplan einbauen in Form von Sesamöl, Sesambrot, Sesamhonig. Der Sesamsamen enthält hochwertige, leicht verdauliche pflanzliche Eiweisse und wertvolle hochungesättigte Fettsäuren. Nahrungsergänzend Mineralstoffmischung einnehmen. Entlastende Molke- oder Vollreisdiättage einschalten, Meerrettichsaft in ganz kleinen Dosen einnehmen. Wir empfehlen Ihnen die Kur mit den Frischpflanzensäften von Kartoffeln, Sellerie und Rüebli, einzeln oder kombiniert sowie die Kur zur Darmpflege mit Senfkörnern. Unbedingt Übergewicht abbauen, wenn nötig mit natürlichen Verdauungshilfen (siehe dort) für regelmässige Verdauung sorgen.

Leistungsangepasste Gymnastik an frischer Luft, keine Dauerleistung. Zu empfehlen ist die Kneippkur im Kurhaus, die Kur am Meer oder am Toten Meer.