Augen, Verbesserung der Sehkraft

Müde Augen durch Überanstrengung.

Der kalte Gesichts- oder Augenguss oder das kalte Augenbad wirken intensiv durchblutungsfördernd auf die Kopforgane, beleben und erfrischen müde Augen und stärken die Sehkraft. Das kalte Augenbad – dazu füllen Sie ein passendes Geschirr oder ein spezielles vom Fachgeschäft mit frischem Wasser – dauert ein paar Se- kunden, dabei mit den Augen zwinkern oder auf und zu machen. Sebastian Kneipp empfiehlt das kalte Augenbad zur Verbesserung der Sehkraft und vorbeugenden Kräftigung und Abhärtung der Augen. Oder Sie machen eine kleine augenentspannende Auflage mit dünnem, lauwarmem Augentrost- oder Fencheltee.

Ein besonders nützliches und wirksames Heilkraut ist der Augentrost mit französischem Namen «casse lunettes» und deutsch übersetzt «Brillenbrecher». Verwenden Sie den Augentrost innerlich als Tee und äusserlich in Form einer lauwarmen Kompresse oder eines Augenbades.

«Zum Lohn und aus Dankbarkeit für treue Dienste haben unsere Voreltern diesem kleinen Kräutchen den schönen Namen ‹Augentrost› gegeben. Wenn oft kein Mittel mehr helfen wollte, spendete dieses Blümchen den Augen den letzten Trost. Ich habe dasselbe schon recht häufig gerathen und mit guten Erfolgen. Mit dem Thee wäscht man zwei- bis dreimal die Augen gut aus, oder man taucht in denselben kleine Fleckchen, die man über Nacht auf’s Auge legt… Das Auge wird so gereinigt, geklärt, die Sehkraft gestärkt.» Sebastian Kneipp

Kneippkost: Saftkur mit Karotten, Heidelbeeren oder schwarzen Johannisbeeren. Nahrungsergänzend Vitamin A, Gelee royal und Blütenpollen.

Eine gute Hilfe bietet die gezielte Augengymnastik und das Sehtraining. Bei augenbelastender und -anstrengender Tätigkeit wie z.B. Computerarbeit Augen zwischendurch entspannen, beruhigender Blick in die Ferne. Augen beim Lesen nicht überanstrengen, eine gute Lichtquelle ist sehr wichtig. Lassen Sie Ihre Augen von Zeit zu Zeit vom Augenarzt oder Optiker überprüfen oder die Brille neu anpassen.