Blutdruck, hoch

Bei extrem hohem Blutdruck Arzt konsultieren. Ursachen: Erbanlage, falsche Ernährung, Bewegungsmangel und damit verbunden Übergewicht.

Richtlinien: oberer Blutdruck 110 und Hälfte der Lebensjahre, Abweichung 10 %. Normaler Blutdruck 140/90 mm Hg, hoher Blutdruck ab 160/95 mm Hg .

Hier ist eine ganze Reihe regulierender Kneipp-Anwendungen nützlich. Wechseln Sie ab mit diesen Anwendungen, täglich eine andere: Morgens empfehlen wir Ihnen das Trockenbürsten oder die kalte Unterkörper- oder Ganzwaschung, mittags den kalten Armguss oder das kalte Armbad. Abends beruhigt das warme Bad, Fuss- oder Armbad mit Zusatz von Melisse, Lavendel, Fichte, Baldrian oder Hopfen. 
Als blutdrucksenkende, kalte Anwendung eignet sich vor allem der kalte Knieguss, das kalte Fussbad, das Wassertreten oder die nassen Socken. Als blutdruckregulierende Massnahme ist ein bis zweimal wö- chentlich der kalte Lendenwickel zu empfehlen. Die Sauna ist eine gute Massnahme, nicht aber bei extrem hohem Blutdruck.

Kur mit Frischpflanzensaft oder -präparat von Mistel, Knoblauch und Weissdorn, Taigawurzel oder Ginseng. Weitere hilfreiche Heilkräuter sind Zinnkraut, Birke, Olivenblatt, Löwenschwanz, Bärlauch, Maisgriffel oder Berberitze. Tee bei Übererregbarkeit ergänzen mit Johanniskraut oder Pestwurz.

Salz- und fleischarme, wenn nötig reduzierte Kneippkost. Vollreis- und Buchweizen- gerichte, schonend gedämpfte Gemüse, Salate und im Frühling Bärlauch und Wildsalate. Salatsauce zubereiten mit kalt- geschlagenem Öl, frisch geschnittenen Zwiebeln, Zitrone und Molke. Keine scharfen Gewürze, wenig Käse. Übergewicht abbauen: Entschlackungskur im Kurhaus, Fastenkur (siehe dort) oder wöchentlich einen Obst-Molke- oder Vollreistag einschalten. Diese entlasten Herz und Kreislauf und senken den Blutdruck.

Atem- und Entspannungsübungen, leichter Sport, längere Ruhepausen. Alkohol und Nikotin meiden.