Bronchitis

Bronchitis gut ausheilen, um Folgeerkrankungen vorzubeugen.

Hier bietet die Kneipp-Hydrotherapie eine Reihe nützlicher Anwendungen. Wechseln Sie ab. Der Zeitabstand zwischen zwei Anwendungen beträgt mindestens vier Stunden. Passen Sie die Anwendung der Konstitution des Kranken an.

Chronisch und fieberlos Dampf mit Eukalyptus, Latschenkiefer, Pfefferminze oder Thymian. Brust und Rücken einreiben mit Bronchialsalbe, dann eine Dampfkompresse auf die Brust auflegen und einwickeln. Die Kompresse vertieft die Wirkung der Einreibung. Beides wirkt schleimlösend und keimtötend. Das warme Armbad oder das warme oder ansteigende Fussbad mit Thymian entspannt und fördert die Durchblutung der Brustorgane und  die Sekretion der Bronchien. Morgens Trockenbürsten, eventuell ergänzt mit Luftbad und Atemübungen.

Akut und fieberhaft
Oberkörperwaschung, kalter Brustwickel, Auflage mit Lehm, Kohl, Quark oder Zwiebel. Fieber senken mit der Serienwaschung, nassen Socken oder Wadenwickel. Schweisstreibender Tee mit Holunderblüten, Zitronensaft und Honig unterstützt die fiebersenkende Anwendung.

Zur Behandlung der Bronchitis ist das Heilpflanzenangebot besonders reichhaltig. Der Thymian besitzt eine stark desinfizierende und auswurffördernde Kraft. Schleimlösend wirkt die spezifische Brustteemischung oder der Tee einzeln oder kombiniert von: Thymian, Spitzwegerich, Huflattich, Sonnentau, Isländisch Moos, Malvenblüten, Königskerze, Anis, Fenchel, Tannenschössli, Bibernelle, Andorn, Lungenkraut, Geissblattblüten, Katzenpfötchen. Eine gute Brustteemischung ergibt Thymian, Huflattich, Seifenkraut und Bibernelle. Nach Pfarrer Sebastian Kneipp begünstigt aber auch die Gundelrebe die Absonderung. Ein bewährter Kindertee bei Bronchitis ist der Fenchel gemischt mit Meisterwurz.

Vitamin-C-reiche Kneippkost, Frühstück oder Frühstücksmüesli mit Sanddornmark ergänzen. Tannenschössli-Latwerge aufs Frühstücksbrot. Bei akuter, fiebriger Bronchitis Tee- und Saftfasten mit heissem und verdünntem Saft der schwarzen Holunderbeere mit Zitronensaft und Thymianhonig, einen oder mehrere entlastende Obst- und Vollreistage einschalten.

Bei fiebriger Bronchitis Bettruhe. Nach Gesundung mit Kneippen Immunsystem aktivieren. Achten sie stets auf warme Füsse und schützen Sie sich vor Durchnässung. Bei chronischer, hartnäckiger Bronchitis hat sich die gezielte Kneippkur im Kurhaus bewährt.