Gürtelrose

Ist eine Viruserkrankung, ihre Heilung ist etwas langwierig und braucht Geduld. Dieses Virus hält sich bei guter Gesundheit lange Zeit unbemerkt und schadlos und greift an im Moment körperlicher oder seelischer Schwäche.

Als nervenstärkende Kneipp-Anwendung ist vor allem die morgendliche Waschung oder das sorgfältige Trockenbürsten zu empfehlen. Tagsüber beruhigt und lindert die Lehm-, Kohl- oder Quarkauflage oder das Betupfen mit erkaltetem Teeabsud oder verdünntem Extrakt von Zitronenmelisse oder Ringelblume oder das sanfte Einreiben mit Leinsamenöl.

Mit Goldruten- oder Nierentee die Nierentätigkeit in ihrer Entgiftung unterstützen. Zwischendurch Hagebuttentee. Salz- und eiweissarme, fleischlose und gemüsereiche Kneippkost, essen Sie täglich ein Vollreisgericht, nahrungsergänzendes Magnesiumpräparat, vitaminhaltiges Sanddornfruchtmark, Rüebli- und Randensaft. Meiden Sie möglichst Käse und Ei. 

Mit Kneipps Therapie das körpereigene Immunsystem und die Nerven stärken. Sorgen Sie für «Tapetenwechsel», tun Sie etwas fürs Gemüt, tanken Sie Kraft für Körper, Nerven, Seele und Geist. Am besten erholen Sie sich mit einer individuell abgestimmten Kneippkur im Kurhaus, mit unbeschwerten Ferien am Meer oder in den Bergen.