Hühneraugen

Fachkundig bzw. fachärztlich entfernen lassen. Harte Hühneraugen sind exponiert oben auf Zehen oder Sohle. Weiche Hühneraugen sind zwischen den Zehen und meist sehr schmerzhaft.

Kleine heisse Auflage mit Teeabkochung von Käslikraut oder morgens und abends betupfen mit Thuja- oder Hühneraugen-Tinktur. Nach dem warmen Fussbad ist die Behandlung am wirkungsvollsten. Stelle vor Druck schützen mit speziellem Pflaster oder Ring. Tragen Sie nur bequeme und keine einengenden Schuhe. Die Volksheilkunde rät, das Hühnerauge mehrmals täglich mit frischem Schöllkrautsaft zu betupfen. Oft bringen fachgerechte Einlagen gute Hilfe.