Insektenstich

Bei allergischer Reaktion Kalzium-Präparat. Sofort Arzt konsultieren!

Stachel entfernen. Verwenden Sie zur Behandlung das Nächstliegende: Lehm auflegen, mit Honig bestreichen, Würfelzucker auflegen, mit angeschnittener Zwiebel betupfen, Peterli-, Huflattich- oder Spitzwegerichblätter quetschen und auflegen, bei Rötung, Schwellung und Juckreiz kühlende Auflage mit kaltem Wasser, Gelee royal, Arnikatinktur oder desinfizierende, kühlende Salbe auftragen, notfalls Arzt konsultieren.

Bei Stich in den Mundraum sofort Eis lutschen und kalte Umschläge um den Hals anlegen. Notarzt.

Vorbeugend Lavendelöl auf den Körper tupfen. Der Strauss von Tomatenstauden in der Stube vertreibt unerwünschte Insekten wie Mücken, Fliegen und andere kleine Plagegeister. Vor Zeckenbiss schützt in betroffenen Gebieten die Impfung. Auf Waldwanderungen Insektenschutzmittel verwenden und schützende, langärmlige und langbeinige Bekleidung, Hut und Schuhe tragen. Ein Insektenschutzmittel gehört in jede (Reise-) Apotheke.