Kehlkopfentzündung

Kennzeichen sind Heiserkeit, quälender Husten und brennender Schmerz im Kehlkopf. Bei Verschlimmerung Arzt konsultieren.

Lindernd und abschwellend wirkt der Halswickel mit Lehm, Kohl oder Quark. Bei leichteren Atembeschwerden hilft der Dampf mit Fichten-, Eukalyptus- oder Pfefferminzöl oder Kamillentee, ansonsten Arzt konsultieren. Abends beruhigt das warme oder ansteigende Fussbad mit Fichten- oder Eukalyptusöl. Tagsüber erfrischt und erleichtert die kalte Oberkörperwaschung wohltuend.

Wohltuend sind Hustentee oder Hustensirup mit Huflattich, Spitzwegerich, Tannenknospen, Königskerze, Schlüsselblume, Thymian oder Veilchen. Heisses Honigwasser – der Eukalyptushonig eignet sich hier vorzüglich – ergänzt mit etwas Zitronensaft. Vitamin C, heisser Holundersaft mit Zitronensaft und Honig.

Bettruhe, nicht sprechen, Zimmer gut lüften. Achten Sie darauf, dass keine Zugluft oder trockene und überheizte Luft oder Rauchluft im Krankenzimmer ist. Rauchen Sie nicht in Gegenwart des erkrankten Kindes. In gesundem Zustand vorbeugen und Immunsystem stärken mit Kneipps Abhärtungsübungen.