Periodenschmerzen

Menstruation

Bei Unklarheiten, zu starker und unregelmässiger Menstruation muss der Arzt die Ursache klären.

Entkrampfend und beruhigend wirkt die Dampfkompresse oder der heisse Heublumensack auf die Nierengegend. Eine schelle Hilfe ist die kalte Bauchwaschung. Beruhigend sowie vorbeugend und zur Kräftigung ist das warme Fuss-, Dreiviertel- oder Sitzbad zu empfehlen.

Bei Schmerzen, unregelmässiger Periode wirkt die gezielte Teekur über drei Wochen kräftigend und regulierend: täglich eine Tasse Tee von Schafgarbe, einzeln oder gemischt mit Goldmelisse und weisser Taubnessel schluckweise trinken. Die Schafgarbe entkrampft und beruhigt und wirkt regulierend. Teekur eventuell wechseln mit Tee von Johanniskraut, Kamille, Frauen- oder Silbermantel oder Ringelblumen, bei Blutungsstörungen wie zu starker Blutung kombiniert mit Hirtentäschelkraut oder Weissklee, der Vitamin-K-haltig ist. Salbeitee wirkt regulierend und ausgezeichnet bei Beschwerden.

Bei Krämpfen im Akutfall wirkt der Tee oder der Frischpflanzensaft von Anserine (Gänsefingerkraut) entkrampfend. Die Pestwurz beruhigt und entspannt. Bei chronischer Unterleibsentzündung Teekur mit weisser Taubnessel, Frauenmantel und Schafgarbe. Kneippkost.

Ausgeglichene Lebensweise, Gymnastik.