Rippenfellentzündung

Trockener und quälender Husten, begleitet von heftigen Stichen und Schmerzen, geringes Fieber.

Gute Hilfen sind das Inhalieren oder der Dampf mit Kamille, der kalte Brustwickel, die zimmerwarme Quarkauflage sowie auch der heisse Heublumen- oder Kartoffelsack.

Hustentee oder Hustensaft mit schleimlösenden Heilpflanzen, einzeln oder gemischt von Spitzwegerich, Malve, Thymian, Sonnentau, Tannenknospen. Mit etwas Honig süssen und Echinaceatropfen beigeben. Bei krampfhaftem Husten entspannt und beruhigt die Pestwurz als Beigabe in die  Teemischung oder die Tropfenzugabe in den Tee. Ergänzend zum Brustwickel ist der schweisstreibende Tee von Linden- und Holunderblüten mit Zitronensaft und Honig eine gute Hilfe zur Wärmebildung.

Vitaminreiche Kneippkost. Bettruhe, frische Luft, zugfreies Zimmer. Patient überwachen oder öfters nachschauen.