Wundliegen

Häufiges Umlagern des Patienten und Wechseln der Bettwäsche und -kleidung.

Gezielte Waschungen mit Tropfenzugabe von Arnika oder Echinacea oder Essigwasserzusatz (ein Esslöffel Essig auf ein Liter), Käslikrauttee oder Käslikrautextrakt (Malvedin) als Waschungszusatz. Käslikraut wirkt gewebebildend. Anschliessend mit Johannisöl leicht einmassieren, Kräuterbalsam oder spezielle Wundheilsalbe vom Fachgeschäft auftragen. Zum Abwechseln Waschung oder Auflage mit Tee von Osterluzei, Storchenschnabel, Nelkenwurz, Wollblume, Hohlzahn, Labkraut. Benutzen Sie ein Wasserkissen oder Schaffell als Liegeunterlage.