Herzschwäche

Altersherz

Schwester Basilia weist darauf hin, dass hier der Kneippsche Grundsatz «Die mildeste Anwendung, die zum Ziele führt, ist die Beste» ganz besonders gilt, und sie empfiehlt aus ihrer langjährigen Berufserfahrung in erster Linie das Wechselarmbad. 

Zu den milden Anwendungen gehören auch Kneipps Waschungen. Tonisierend, stärkend und regulierend auf die Brustorgane und insbesondere auf die Herztätigkeit wirkt die kalte Oberkörperwaschung. Weitere Massnahmen sind das Trockenbürsten, das ansteigende Armbad mit Rosma- rinzusatz, das Sie vor dem Wärmestau beenden. Zur Abwechslung empfehlen wir Ihnen das herzentlastende, kalte Armbad. Der Herzmuskel wird dadurch besser durchblutet, ernährt und gekräftigt. Falls Ihr Arzt nichts dagegen hat, ist das Saunabad ein gutes Training.

Kur mit Tee, Frischpflanzensaft oder Präparat von Weissdorn, Ginseng oder Rosmarin. Äusserlich die Herzgegend mit Arnika- oder Rosmarinsalbe oder Rosmaringeist einmassieren tonisiert die Herztätigkeit.

Salzarme und fleischlose Kneippkost; kleinere, leicht verdauliche Mahlzeiten, etwa fünf auf den Tag verteilt. Als Frühstück Frischkornhafermüesli, angereichert mit Vitamin E aus Weizenkeimen oder in Form von naturbelassenem Weizenkeimöl; nahrungsergänzend Magnesium, Kalkpräparat. Blähende Speisen meiden. Tief und ruhig an frischer Luft atmen, leistungsangepasste, regelmässige und gezielte Gymnastik, ausgeglichene und bewusste Lebensweise, Ruhepausen, keine Hetze.